Review – Holiday Airports 2 – HESH Sharm el Sheikh

Review – Holiday Airports 2 – HESH Sharm el Sheikh

Sharm el Sheikh – ein beliebtes Urlaubsziel in Ägypten. Mit Hilfe von 29Palm und FSDG traf vor einiger Zeit auch eine Umsetzung dieses Flughafen sowie ein kleiner Teil der Stadt ein. Sharm el Sheikh befindet sich an einem Zipfel Ost-Ägyptens und ist direkt an das Rote Meer angebunden. Desweiteren ist Sharm el Sheikh der zweitgrößte Flughafen Ägyptens.  Mit einer Luftlinie von 82 Kilometern ist Sharm el Sheikh nicht weit von einem anderen Urlaubsdomizil, Hurghada, entfernt.   Download und Installation Die Datei kommt als 1.1GB große Datei von den Aerosoft Servern…

Bari – Flüchten vor dem Herbst

Bari – Flüchten vor dem Herbst

Es ist Ende August, in Deutschland sinken die Temperaturen allmählich wieder und der Herbst ist nicht mehr fern. Doch das Thermometer an diesem lauen Abend zeigt 32 Grad Celsius. Bei uns im Flieger sind es angenehme 24 Grad; wir fliegen dem Sonnenuntergang entgegen, im Endanflug auf Bari. Hier wird man wohl noch einige Zeit von dem mediterranen Klima profitieren. Heute werden wir uns der schon etwas länger auf dem Markt erhältlichen Szenerie Bari X aus dem Hause Aerosoft annehmen.

Nun beginnt die italienische Zeit: Aerosoft veröffentlicht Bari X

Nun beginnt die italienische Zeit: Aerosoft veröffentlicht Bari X

Wie vor einiger Zeit angekündigt, hat Aerosoft nun begonnen, italienische Airports für den FS zu realisieren. Nun wurde als erstes eine Scenery für den Airport von Bari herausgebracht. Dieser kleine italienische Flughafen am südlicheren Teil des Stiefels wird nur für den FSX als Download bereitgestellt und kostet moderate 15 €.

Ein Airport zu Ehren von Johannes Paul II

Ein Airport zu Ehren von Johannes Paul II

Im Forum von Aerosoft wurde vor kurzem ein neues Projekt vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen italienischen Flughafen mit dem Namen Aeroporto di Bari-Palese “Karol Wojtyla”. Der Flughafen welcher am oberen Ende des italienischen Stiefelabsatzes beheimatet ist, besteht seit 1914 und umfasst eine 2440 Meter lange Asphaltpiste. Zu ehren des verstorbenen Papstes Johannes Paul II wurde der Flughafen 2005 nach seinem bürgerlichen Namen getauft. Dies erklärt auch den etwas östlicheren Namen des eigentlich doch recht südlichen Airports. Der Aerosft´sche Entwickler Konstantino Iordanidis-Garbes arbeitet schon seit einiger Zeit daran.  Laut…