REVIEW: NAPOLI X von MK-STUDIOS

Der Hersteller MK-Studios, welcher durch seinen Scenerys wie Rom oder Madeira bekannt ist, hat jetzt Napoli X für den FSX und P3D v3 und v4 herausgebracht.Nachdem Madeira bei den Usern schon so gut ankam, testen wir jetzt die Umsetzung von Neapel für euch und sagen euch, ob sich der Kauf lohnt.

 

Neapel ist die drittgrößte Stadt Italiens und liegt am Fuße des Vesuv. Kaum eine Million Einwohner leben hier. Der „Aeroporto di Napoli-Capodichino“ verfügt über eine Start- und Landebahn, die 2628m misst. Dieser Flughafen wurde 1910 gebaut und ab 1950 auch zivil genutzt.

 

So viel zum Original. Jetzt aber die Nachbildung im Flugsimulator.

Fangen wir mal beim Terminal und den Gebäuden an. Vor dem Terminal findet man einen großen Parkplatz mit Bussen und Autos. Der gesamte Vorplatz wurde mit viel Liebe erstellt und wirkt dadurch nicht vernachlässigt wie bei manch anderen Scenerys. Das Hauptterminal, beziehungsweise der Eingangsbereich, ist mit Inneneinrichtung dargestellt. Diese ist mit ihren zahlreichen Shops sehr detailreich gestaltet und sieht, besonders im Dunkeln, wahnsinnig real aus. Auch die Gates wurden mit einer Inneneinrichtung versehen. Leider sieht man bei den Massen von Stühlen und Bänken nur vereinzelnd Personen, wodurch alles ein wenig einsam und verlassen wirkt. Die gesamten Texturen der verschiedenen Gebäude auf dem Flughafen sind sehr schön und scharf dargestellt worden. Sehr realistisch und dreidimensional wirken die weitläufigen Rasenflächen, weil sie mit 3D-Gras versehen wurden. Auch die Texturen, die unter dem Rasen liegen, sehen super aus und lassen den Flughafen sehr farbenfroh wirken. Besonders erwähnenswert sind aber die Texturen der Run- und Taxiways. Diese sind nicht einfach mal so eben erstellt worden. Viele verschiedene Abnutzungsspuren, ob von Reifen oder von irgendwelchen Flüssigkeiten, lassen das Vorfeld viel lebendiger wirken. Dazu kommen die unterschiedlichen Vorfeldfahrzeuge.

Kommen wir jetzt aber mal, man kann schon fast sagen, zum Highlight der Scenery. Dem Flughafenumfeld. Dazu kann man nur sagen: „WOW“. Mehr fällt uns dazu nicht ein. Die doch sehr große Stadt wurde mit ihren unzähligen Häuser und Bauten wahnsinnig gut dargestellt. Die wichtigsten und bekanntesten Stadtobjekte sind auch im Flugsimulator wieder zu finden. Auch der angrenzende Hafen wurde schön erstellt mit seinen Fracht- und Passagierschiffen. Trotz der weitläufigen Scenery mit ihren zahlreichen Objekten und hochwertigen Texturen ist sie kein FPS-Fresser. Mit der PMDG 737NGX hatten wir am Gate 50 FPS.

 

Alle Bilder wurden mit AS16 und ASCA erstellt!

 

Fazit:

Alles in allem ist die Scenery rundum gelungen. MK-Studios hat wieder gezeigt, was Sie können, wie schon mit Rom und Madeira. Schöne Texturen, die mit viel Liebe fürs Detail erstellt wurden, prägen diesen Flughafen. Durch die weitläufig erstellte Scenery wird der Anflug und Abflug zur Sightseeingtour. Wir konnten kein großes Manko finden, welches die Kauflust trübt. Auch die FPS sind TOP! Aufgrund der verschiedenen Aspekte können wir MK-Studios neustes Meisterwerk ohne jegliches Wenn und Aber empfehlen.

 

 

Related posts