Just Flight´s Geschichte Stunde : Die BAC 1-11

Review der BAC One Eleven von Just Flight:

Die BAC 1-11 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug des britischen Herstellers Britisch Aircraft Corporation, ergo BAC in Tiefdeckerauslegung.  Sie besitzt ein T-Leitwerk und die beiden Triebwerke sind seitlich am Heck angebracht. Die Maschine entstand als strahlgetriebene Nachfolgerin des Turboprop-Musters Vickers – Viscount.

Wie die meisten oder eigentliche alle Flugzeuge von Just Flight sind diese für Feierabendflieger und/oder auch Flieger mit Tiefsinn gedacht.

Angefangen haben Just Flight ja mit Ihren F-Lite“ Flugzeugen, wir erinnern uns an die DC – 10, den Jumbo oder auch die B767 inkl. Expansion, diese Flieger hatten eine feste Zielgruppe im Fokus, nämlich der Pilot, der schnell mal ohne großen Preparations von A nach B fliegen möchte.

Die neuentwickelte BAC 1-11 von Just Flight geht ein Stück weiter, ich würde sagen es ist eine neue Kategorie entstanden, nämlich „F-Lite – Advanced“ , denn genau das bietet die BAC 1-11.

Außenmodell: 

-2017-aug-24-032-2017-aug-24-029-2017-aug-24-025

Also ich hab ie BAC 1-11 auf den default Airport gesetzt vom P3d und ich muss echt sagen, war total begeistert, das Außenmodell überzeugt in jeder Linie, die Konturen haben einen nahezu perfekten Übergang; die Animationen der Flaps, Spoilers und des Fahrwerks laufen sehr flüßig und sieht alles in allem sehr sehr stimmig aus. Thumbs UP!

Cockpit: 

-2017-aug-24-026-2017-aug-24-027

Die Knöpfe und Instrumente sind alle an Ihrem platz, die Modellierung der Instrumente, hmm naja irgendwie fehlt mir etwas die Authentizizät des Ganzen, ist es die Farbe oder die fehlenden Schattierungen, das hätte man sicher noch etwas shcöner hinbekommen, nichts desto trotz ist es ein voll funktionales 3D – Cockpit, wo man auch alle knöpfe betätigen kann.

Flugdynamik:

-2017-aug-24-028-2017-aug-24-025

Auch im Flug hat mich die BAC 1-11 sehr überzeugt, sie lässt sich sehr schön und direkt manövrieren, die Flaps und die Spoilers zeigen auch direkt ihre Wirkung, selbst bei bank angle Kurven, hat man noch die Kontrolle über die Maschine – da sieht man halt britische Ingenieurskunst.

Sound: 

Der Sound ist nicht der absolut „Burner“ aber er ist meines Erachtens ganz ok, außerdem dürfen wir bei einem Preis von € 30,- nicht erwarten, dass wir echt aufgenommen Soundfiles bekommen, insofern gibt es hier nichts zu bemängeln.

 

Mein Fazit: 

Für mich ist die BAC One Eleven eine tolle Weiterentwicklung der F-Lite Maschinen, die ja nun nach einigen Jahren auf dem Buckel eine Ablöse verdient hatten und das macht sie echt prima. Das Fliegen mit ihr macht richtig Spass, sie reagiert toll auf die Avionik, Außenmodell ist echt schön modelliert worden; ein paar Abstriche gibt es beim Sound und beim Cockpit, das etwas kindlich wirkt.

Just Flights neuer Airliner bekommt von mir 3,5 von 5 Punkten und eine klare Kaufempfehlung als Flieger für Jedermann, sei es Feirabendflieger oder routinierter Pilot.

Vielen Dank an das Team von Just Flight dafür, dass ich Ihre Software testen durfte.

 

Related posts