Flightbeam Studios schickt uns in die Wüste Arizonas

Review des Phoenix Sky Harbor Intl Airprt von Flightbeam Studios:

Der Phoenix Sky Harbor International Airport (ICAO: KPHX) in Phoenix ist der wichtigste der vier Flughäfen der Stadt und Arizonas wichtigster Flughafen. Er ist eines der größten Luftfahrt-Drehkreuze im Südwesten der USA und steht an 25. Stelle der meistfrequentiersten Verkehrsflughäfen der Welt (Stand: 2010). Der Flughafen Phoenix liegt wenige Kilometer südöstlich des Stadtzentrums. Er hat drei Start- und Landebahnen und drei Terminals.

Das General Aviation Terminal (GAT) des Flughafens ist unter anderem eines von acht Servicezentren für die Medevac-Fluggesellschaft Air Evac.

Wichtigste Gesellschaft ist die US Airways. Daneben ist Phoenix ein wichtiges Drehkreuz für die Billigfluggesellschaft Southwest Airlines. Zahlreiche Flüge führen nach Mexiko. Der Flughafen wird aus deutschsprachigen Ländern nicht nonstop angeflogen, sondern mit BA via London – Heathrow oder mit anderen Gesellschaften via Philadelphia oder Washington.

Das 1990 eröffnete Terminal 4 ist das modernste und hat bei weitem die meisten Passagiere. Es trägt den Namen des ehemaligen Senators von Arizona und Präsidentschaftskandidaten Barry Goldwater und hat 70 Gates in sieben Abschnitten. Es ist, wenn notwendig, ausreichend Baufläche für einen achten Abschnitt vorhanden. Ein neuer Tower (Flugleitstand) wurde 2006 fertiggestellt und ist mit 102 Metern das höchste Gebäude des Flughafens.

 

Das verspricht uns der Entwickler:

  • Sensationelle 2048×2048 HDTextruren für die Terminals
  • Aktive Jetways
  • GSX Support, benötigt nicht zwingend den Kauf von GSX
  • Eingebaute Schatteneffekte ohne Frameverlust
  • Verkehrende Trams und tolle Animationen
  • 3 hoch detailierte Taxiway Brücken
  • Animierte „hold short“ Lichter
  • Reflektierende Fenster
  • Statische Flugzeuge mit realistischen Schatten
  • Hochtechnisch optimiert für beste Performance
  • .. und vieles mehr..

kommen wir allmählich nach dutzenden Fakten zum eigentlichen Test, nämlich wie agiert und performt KPHX von Flightbeam Studios in der Praxis…

Welcome to Arizona! – schöne Jetways, welche aktiv sind und tolle Bodenmarkeriungen auf dem Vorfeld machen schon mal nen absolut tollen Start…

Tango-Charlie…. die Bodenmarkierungen sind richtig super geworden, die leichten Gummirückstande, deuten auf regen Verkehr, was nicht wundert bei diesem großen und hochfrequentierten Hub im Südwesten der USA.

Zahlreiche animierte Vehikel beleben den Phoenix Sky Harbor – die Routen der Fahrzeuge sind auch reibungslos, so dass es zu keinen Zusammenstößen kommt… ist ja auch nicht selbstverständlich..

Wichtigste Airline für KPHX ist die US Airways …………

….sowie die Billigfluggesellschaft „Southwest Airlines“, welche hier auch gut vertreten ist.

Alle Gebäude sind hochauflösend modelliert worden und mit Beschriftungen und Werbebannern bestückt worden, das gefällt mir extrem gut, nur schade, dass der dazugehörige Boden etwas verschwommen wirkt, aber es ist noch im Kulanzbereich.

Auch der Vegetation der näheren Umgebung wurde mit manuell platzieren Bäumen, Häusern etc. absolut auf nen hohen Level entsprochen

1:1 dem realen Vorbild entspricht dieses Kreissymbol, welches an Indianer Urvölker erinnert… sehr schön.

Animierte Trams, die quer durch den Airport verkehren… wunderbar modelliert und die Animation akkurat.

Der klassische Ost-Anflug führt über den Salzfluss hinweg auf die Landebahn 25R, welche 3139m misst – so muss eine viel frequentierte Landebahn auch aussehen, in der Touchdown Zone wurde viel Gummi gelassen, genauso wie beim Entry 12 und 13.

Wie bereits erwähnt hier am Phoenix Sky Harbor Intl Airport die dominanten Fluglinien : US Airways und Southwest Airlines…. fein ist auch, dass die statischen Flugzeuge teilweise Sonderbemalungen tragen.

Wenn man von hier oben nicht den totalen Überblick hat, dann weiss ich nicht mehr…. mit 102 Meter höhe ein wahrer Riese und das mit Abstand höchste Gebäude am Areal – wunderbar modelliet und dem realen Abbild perfekt nachempfunden.

Ähnlich wie in München queren die Airliner die Zufahrt-Schnellstraßen zum Airport über Brücken, das hatt nen Reiz:-)

Das Terminal 3 umfasst 23 Fluggaststeige gegliedert in 2 Abschnite….

Die 161st Luftbetankungsstaffel „Copperheads“ – verfügt über mehrere KCR-135R – diese werden wie gesagt zur Luft-Luft Betankung verwendet.

nicht nur statisch, sondern auch bewegt….rollt diese Boeing 737 der Southwest Airlines zu Ihrer Holding Position der Landebahn 07L.

Dutzende Flugzeugteil-Firmen, Leasing und Leihfirmen und viele andere haben hier am Sky Harbor eine Niederlassung  – die Jungs von Flightbeam Studios haben auch hier mit viel Liebe zu Detail es geschafft, auch Nebengebäude und Nebenareale schön auszugestalten..

Der West Anflug führt uns an Downtown Phoenix vorbei und leitet uns im Gleitflug auf Landebahn 07L oder 07R.

Apropos Downtown Phoenix – ganz markant im Vordergrund das „Chase Field“, dahinter rechts das Phoenix Convention Center und die Symphony Hall – die Gebäude sehen gut aus, aber können mit denen am Flughafen Areal nicht mithalten, es sei verziehen, da der Fokus ja schon auf dem Airport liegt.

Honeywell bei uns in Europa bekannt für Klimaanlagen und Ventilatoren, hat am Flughafen KPHX eine Niederlassung sogar eine Teststation, welche in eine alte Boeing 757 integriert wurde..

Der neueste von den Terminals ist Terminal 4, dieser verfügt über 70 Gates, welche wiederum in 7 Abschnitte gegliedert sind – WOW !! und alles bis aufs Details aus – modelliert.

Dass das Entwicklerteamn von Flightbeam Studios definitv Liebe zum Detail verspüren, habe ich schon des öfteren in diesem Review erwähnt und auch gezeigt – also darf diese realistische Beschilderung im Kanon auch nicht fehlen, echt Cool!

Für ausreichend Parkplätze für Fluggäste und Besucher sorgen einige Parkhäuser, wie dieses hier welches knapp 10 Stöcke hat – ja in Amerika ist einfach alles ein bisschen überdimensioniert.

Phoenix Sky Harbor Intl Airport bei Nacht:

Ich denke hier braucht man nicht viel schreiben, die Beleuchtung der Umgebung und insbesondere der einzelnen Terminals und Gebäuden spricht für sich – echt TOP!!

Auch Downtown Phoenix erstrahlt im rechten Licht und ist superschön aus der Ferne erkennbar, hier wurde alles richtig gemacht..

Die Landebahn bei Nacht ist fantastisch ausgeleuchtet, es fehlt an nichts, PAPI Lichter sind vorhanden, 3D Begrenzungslichter auf der Landebahn in weiss, sowie an den Taxiways in blau

Als Abschluss, weil es wirklich toll gemacht wurde, noch einige Fotos des Flughafens bei Nacht, diese Leistung ist sehr bemerkenswert und verdient größtes Lob.

 

Mein Fazit:

Flightbeam Studios, welche sich rein auf die Realisierung US-Airports spezialisiert hat, präsentiert uns mit dem Flughafen Phoenix Sky Harbor Intl eine absolt gelungene Umsetzung des wichtigsten Flughafens Arizona. Besonderer Erwähnung gebührt den hochauflösenden 3D Modellen am gesamten Flughafenareal, der zahlreichen statischen und animierten Flugzeugen und Vehikel, sowie der perfekten Nachtpräsenz mit tollen Lichteffekten. Einzig als unschön zu notieren sind die teilweise, verschwommenen Bodentexturen, die in Verbindung mit den scharfen 3D Modellen unharmonisch wirken. Die Performance war sehr gut, getestet mit einer PMDG 777F, bei konstanten 25-27fps – auch der VAS Verbrauch hält sich in Grenzen, wenn man beachtet wie groß und detailiert der Airport ist und ich mit ner speicherfressenden Maschine á la PMDG inkl. realem Wetter geflogen bin. Ich freue mich, eine klare Kaufempfehlung für dieses Produkt ausprechen zu können und kann es auch jedem „noch nicht“ USA fliegenden virtuellen Piloten ans Herz legen. Fliegen in Europa und fliegen in Nordamerika sind zwei paar Schuhe, doch jedes für sich ein Highlight, also probiert es aus.

 

Vielen Dank an das Team von Flightbeam Studios dafür, dass ich diese tolle Szenerie testen durfte.

 

Erhätlich im: Flightbeam Online Shop

Entwickler: Flightbeam Studios

Preis:  € 30,81

Infos:   Es gibt die Möglichkeit, jeden Airport von Flightbeamstudios in Form eines „free trials“ zu testen.

Installation: erfolgt über einen normalen Installer, danach muss das Addon über den „Addon Manager“ durch   Eingabe des Serial Keys aktiviert werden

Downloadgröße: 145 MB

Related posts