Wing Creation´s Nagasaki – Close Up

Review:

WING CREATION : Nagasaki

Der Flughafen Nagasaki (ICAO: RJFU)  ist ein internationaler Flughafen in Japan, der auf der Insel Mishima in derOmura – Bucht  westlich der Stadt Omura in der Präfektur Nagasaki gebaut wurde.

Eine Besonderheit ist dabei, dass die bestehende Insel fast komplett in eine typische Flughafeninsel transformiert wurde, wobei die bestehende Inselfläche von 0,9 km² auf 2,4 km² vergrößert und die komplette Form der Insel durch Abtragungen und Aufschüttungen verändert wurde.  Zur Verbindung des Flughafens mit der Hauptinsel Kyushu wurde eine 970 m lange Brücke gebaut.Es gibt bis auf die Ausnahme einer Verbindung nach Seoul und einer nach Shanghai nur Inlandsverbindungen. Es gibt 2 Landebahnen, 18/36 mit einer Länge von 1326m, welche sich auf der Hauptinsel Kyushu befindet und 14/32 der Hauptlandebahn mit einer Länge von knapp 3000m, diese wiederum befindet sich auf der künstlich angelegten Insel.

Wing Creation hat sich explizit auf die Entwicklung japanischer Szenerien spezialisiert, wir werden uns jetzt Nagasaki X welches nun schon mehr als 2 Jahre alt ist, ansehen und schauen, ob es mit dem heutigen Standard mithalten kann. Zu erwerben ist die Szenerie über simmarket zu einem Preis von € 30,- inkl. Mwst. die Downloadgröße beträgt 380MB und installiert wird über den Simmarket Setup Wizard.

Verfügbar für FSX und P3D:

Von oben erkennt man schön, die Verbindung zwischen der Hauptinsel Kyushu und des Hauptflughafens Nagasaki.

Schöner Blick auf das Flughafen Areal, ganz links der Tower in der Mitte das schön modellierte Terminal, alle Flughafenobjekte sind sehr schön umgesetzt worden.

Die Hauptinsel Kyushu mit ihrer kürzeren Landebahn 18/36 im Hintergrund Downtown Omura.

Schön aufgereiht eine Helikopter Staffel am Vorfeld des Oruma Aerodroms – die Helis sind wunderbar modelliert.

Oruma City erstrahlt in satten Farben, tollem Fotorealem Untergrund und intelligent, authentisch platzierten Autogen Objekten  – sieht sehr stimmig aus.

An manchen Stellen wirken die Texturen blass und verschwommen – im Hintergrund sieht man eine kleine Erhebung, das ist die Insel „Usu“.

Im Anflug auf die Runway 36 – gefällt mir einfach alles, die schönen rosa Sträucher, sehr typisch für diese Gegend – und was Wing Creation wirklich toll machen, ist, sie benennen die Gebäude, das ist ein minimaler Aufwand und hat nen grandiosen Effekt;

Bei der knapp 1km langen Verbindungsbrücke haben sich die Entwickler sehr viel Mühe gemacht und ich finde es ist sehr gelungen und detailreich.

Selbst die Landebahn 18/36 ist mit PAPI Lichtern ausgestattet und wurde akkurat beigefügt.

Schön, wie sich der VOR/DME Sender an die Landschaft anpasst.

Direkt daneben wurde der Schriftzug „Nagasaki“ ins Grün gemäht – find ich echt cool!

Nagasaki Terminal und Jetways voraus…. sowohl von hinten als auch die Front sehen echt super aus – da braucht sich Nagasaki X keineswegs verstecken vor dem heutigen Standard.

Die emsige Feuerwache des Nagasaki Intl Airport bei einer Übung an einem ausrangierten Flugzeug….

… und hier ihr Stützpunkt mit stolzem Fuhrpark…gefällt mir:)

die sehr umfangreiche Anflugbefeuerung mit Flash Lights und PAPI Lights… schaut vor allem bei ner Landung in der Nacht TOP aus.

wo wir gerade beim Thema Nacht waren, hier die Umsetzung – meines Erachtens ne fehlerfreie und perfekte Umsetzung – beim 2. Foto sieht man eines der Flash Lights – das sind die Details auf die wir, Tester achten und die wir hoch recommendieren.

Wing Creation lässt auch bei der Nacht Performance absolut nichts anbrennen und bescherrt uns statische Flieger, die den Flughafen beleben.

Irgendwie bekommt man hier bei Nagasaki 2 Flughäfen für einen Preis – zumindest hat man so das Gefühl, da die Anfluge sehr unterschiedlich sind  – hier nochmal Oruma Aerodrom – Approach Rwy 36.

2 (separate) Flughäfen, 2 Feuereinsatzkommanden – na klar, wenn man bedenkt, dass allein die Verbindungsbrücke nen Kilometer lang ist, macht das schon Sinn. Der animierte Windsack und die extrem gut modellierten Autos am Parkplatz runden meinen positiven Gesamteindruck ab.

Mein Fazit:

Nagasaki X, der erste der insgesamt 6 Flughäfen von Wing Creation, die ich testen werde hat mich durchwegs positiv überrascht. Es ist alles da, was man auch erwarten darf bzw. muss – die Autogen Objekte sind mit sehr viel Liebe detailiert worden. Die Approaching Lights, welche sicher schwer zu implementieren waren funktioneren genau wie auf den Charts beschrieben und machen einen optischen „Wow“ – Effekt, vor allem bei ner Nachlandung. Im Grunde genommen bekommt man hier für seine € 30,- 2 Flughäfen, das find ich ziemlich cool, da der Preis ansonsten definitiv zu hoch angesetzt wäre. Aber Nagasaki schafft es trotz des hohen Preises zu punkten in jeglicher Hinsicht. Die Performance getestet mit ner PMDG 777F ist genauso lobenswert, wie die Nachtbeleuchtung – konstante 28fps bei realem Wetter und ezdok V2. Mit Nagasaki X von Wing Creation macht man definitiv nichts falsch und obwohl die Szenerie schon mehr als 2 Jahre am Markt ist, kann sie locker mit den neuen Szenerien Schritt halten. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung – denn obwohl ich nicht der Long Haul Flieger bin und meist in Europa angesiedelt bin, fliege ich seit diesem Review auch die Japan Destinationen an. 8,5 von 10 Punkten

Probiert es aus !

 

Vielen Dank an Wing Creation für die Software, welche Sie mir freundlicherweise überlassen haben.

Related posts