Azurafiles Vagar Reloaded – Update auf Version 2.0

Review Vagar Reloaded V 2.0 von  Azurafiles

Der Flughafen Vágar ICAO Code: EKVG ist der einzige Flughafen der Faröer und als Verkehrsflughafen deren Tor zur Außenwelt. Er befindet sich auf der westlichen Insel Vagar und ist Heimat der färöischen Fluggesellschaft Atlantic Airways.

Das verspricht uns der Entwickler:

Schwierige und waghalsige Anflüge ist nur eine der Gründe, diese Szenerie sein Eigen nennen zu wollen. Vagar Airport wurde vom National Geographic zu einem der 20 gefährlichsten Flughäfen tituliert, aber nichts, was ein guter Pilot nicht schaffen würde. Mit knapp 1,8km ist es möglich mit kleineren Airbussen und der Boeing 737 zu landen, doch es ist schon eine richtige Herausforderung und es bedarf einen perfekten Approach und nen richtig getimeten Touchdown.

Produkt Details:

  • Texturen anhand von realen Fotos
  • Fotoreale HD Texturen
  • Realistische, tolle 3D Modelle
  • Super Performance, selbst auf durchschnittlichen Rechnern
  • Animierte Fahrzeuge
  • Tolle Bodenlichter am Vorfeld und Lichtmasten bei Nacht
  • 3D Taxiway Lichter
  • 3D Warnlichter
  • 3D Sicherheitskameras
  • GSX Kompatibel

Nachdem ich von Almaty doch sehr positiv überrascht war, vor allem das Preis-Leistungsverhältnis und die Performance waren unschlagbar – einzig die Genauigkeit und die Perfektion hatten noch ein wenig gefehlt. Umso gespannter bin ich jetzt auf Vagar Reloaded.

Die Faröer Inseln von oben im westlichen Teil liegt der Flughafen, nämlich in der Stadt „Vagar….

Klein, aber fein….. klein ist er auf jeden Fall, ob er fein ist, werden wir dann am Schluss sehen

Vagar verfügt nur über eine Landebahn, welche knapp 1800m Meter misst – insofern sind Landungen bis zu einem Airbus A-321 möglich, doch nicht ohne – Die Landebahn sieht schön authentisch aus, eben wegen den Abnutzungserscheinungen in der Touchdown Zone – leider sieht die umgebende Bodentextur neben der scharf texturierten Runway recht blass aus.

Die Anflugbefeuerung wurde mit viel Liebe und Geduld modelliert, schaut wie im Original aus, so wie es auch sein soll.

Aufgrund der geringen Anzahl an Flugbewegungen sind der Hangar, die Terminals und das Vorfeld aufs Nötigste reduziert. Nichts desto trotz ist die Modellierung der 3D Objekte sehr lobenswert und akkurat.

Das Vorfeld lässt absolut keine Wünsche offen, die statisch BAe der hier ansässigen Atlantic Airways bringt etwas Leben in die Runde, die Bodenmarkierungen wurden mit viel Liebe zum Detail integriert, nicht zu vergessen, der sehr großzügige Parkplatz.

Das Team von Azurafiles gibt sich viel Mühe beim Modellieren ihrer 3D Objekte, alle Gebäude sind wundervoll gestaltet – als kleinen Tipp möchte ich noch sagen, einfach was draufschreiben auf die Gebäude und schon wirkt es noch authentischer.

Sorvagur, ein kleines Fischerdorf bettet sich hier sehr idyllisch in die Landschaft und der Fjord ist für viele Einheimische der Arbeitsplatz, die meisten Bewohner sind Fischer.

Die Küstenlinien wurden hier sehr akkurat umgesetzt und als nettes Detail am Rande – sind hier auch einige animierte Vögel aktiv – da dies die Einflugschneise auf Landebahn 12 ist, muss man hier auch manchmal mit Birdstrikes rechnen.

Die Bewohner sind nicht nur gute Fischer, sondern auch begnadete Fussballer – sogar ein großer Fußballplatz mit Flutlicht findet am Ufer des Sorvagurfjords Platz – sieht echt gut aus.

So sieht der final Approach bei Nacht auf Landebahn 12 aus – die Anflugbefeuerung sieht spitze aus – die Landebahnlichter und Taxiwaylichter sind auch OK.

Das Fluhafenareal, die Flughafengebäude, der Terminal und der Hangar sind schön ausgeleuchtet.

 

Mein Fazit:

Fällt auf jeden Fall positiv aus; was mir besonders gefiel sind die Modellierungen aller Art, da steckt wirklich viel Leidenschaft und Mühe drin; der Flughafen sieht absolut authentisch aus mit all den Reifenspuren, abgenutzen Taxiwaymarkierungen und Parkpositionen – das ist viel Arbeit, aber wie man sieht, lohnt es sich. Der Flughafen Vagar Reloaded V 2.0 von Azura Files ist eine gelungene Realisierung des einzigen Verkehrsflughafens der Faröer Inseln. Einzig die etwas blassen und verschwommenen Bodentexturen sind mir negativ aufgefallen und in der Stadt Sorvagur wirkt es, als ob die Häuser im „Ruck-Zuck“ Stil platziert wurden – da hätte man sich etwas mehr Zeit lassen können, so dass es einfach stimmiger aussieht. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, die Anflüge sind aufgrund der kurzen Piste sehr anspruchsvoll, man muss die Touchdownzone richtig gut erwischen, sonst macht man nen Ausflug ins Grüne. Die Performance ist tadellos und das für einen supergeilen Preis von € 15,54 – summa summarum gibt es 7 von 10 Punkten. Azurafiles bleibt also seinem Preis-Leistungsverhältnis treu, das heißt für euch, zuschlagen und genießen.

 

Erhältlich bei : Simmarket

Entwickler: Azurafiles

Preis: € 15,54

Downloadgröße: 260MB

Versionen erhätlich für : FSX, P3d, FS2004

 

Vielen Dank an Simon und sein Team für diese tolle Szenerie, dich ich testen durfte.