RU Scenery Design´s Lost World – Kamchatka

Review:  Kamchatka – The Lost World von RU Scenery`s Design Team

(Laut Produktseite von Aerosoft):

Kamchatka – The Lost World“, ist das Erstlingswerk des russischen Entwicklerstudios „RU Scenery`s Design Team“. Vielen wird Kamtschatka noch ein Begriff aus dem Brettspiel „Risiko“ sein, denn von dort fielen die Truppen aus Amerika ein

Kamtschatka ist eine Halbinsel im ostasiatischen Teil Russlands. Von der Fläche her, ist die Halbinsel knapp größer als Deutschland, dafür ist sie aber relativ dünn bevölkert. Kamtschatka liegt in der Nähe zweier tektonischer Platten und weist daher eine recht hohe vulkanische Aktivität auf. Die Vulkanregion in Kamtschatka ist größtenteils als Naturpark ausgewiesen und wurde 1996 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Der Flughafen der Region Kamtschatka ist der Yelizovo Airport, der über eine 3.400m langen Landebahn verfügt. Sie ist lang genug für eine Ilyushin Il-96 oder Boeing 747. Seit Anfang 2012 befindet sich der Flughafen Yelizovo in massiven Umbaumaßnahmen. Unter anderem wird die Landebahn 16R/34L verbreitert und das Terminal wird modernisiert. Der Fortschritt des Umbaus wird in kommenden Updates kontinuierlich nachgeliefert.

Features:

  • Detaillierte Darstellung des Flughafens
  • Alle Gebäude und Flughafeneinrichtungen vom zivilen Teil
  • Fotoreale Texturen an Gebäuden, Fahrzeugen etc.
  • Saisonale Texturen
  • Neue Landklassen für den südlichen Teil von Kamtschatka
  • Fotorealitisches Terrain mit AutoGen
  • Eigens erstellte Modelle für Bäume und Vegetation
  • Handbuch in Englisch, Deutsch und Russisch

Auf geht´s!

Petropawlowsk- Kamtschatki und Umgebung von oben, der Fluss „Avacha“ schlängelt sich kilometerweit durch.

Hier wurde nicht an Details gespart, Flughafenfahrzeuge gondeln herum, im Hintergrund ein eifriger Mann der Bodencrew flott auf dem Rad unterwegs.

Und zwei der wichtigsten Fluglinien, die Kamtschatki bedienen die TRANSAERO – hier mit ner Boeing 767 und die DOMODEDOVO Airlines mit ner Ilyushin II-96 – beide modelle sehen sehr wertig aus .

Selbst die Schneepatrouille, gestaffelt nach Reih´und Gleid, erstrahlt mit megascharften Texturen – gefällt mir sehr gut bis jetzt.

Alles einsteigen bitte!!!…. ein recht tiefgelegter Shuttle Service vom Terminal zu den Flugzeugen – die Menschen sehen fast fotoreal aus, nur sind sie halt nur 2D.

Etwas entfernter ins rechte Licht gedreht – das Hauptgebäude des Airports, gewohnt krylisch beschriftet.

Sehr fein platzierte Gebäude, dafür dass diese Szenerie schon über 4,5 Jahre alt ist, ist viel fürs Auge dabei, unter anderem diese ausrangierte DC-3 die aus einem Gebäude ragt – beschriftete Gebäude und vieles mehr.

Nicht verwunderlich, dass die gesamte Flughafenumgebung weiß in weiß ist:-) solche Winter würden wir Europäer uns zu gerne wünschen.

Viele sowjetische Jets und Kampfhubschrauber erinnern mich daran, dass dieser Flughafen für militärische Zwecke erbaut wurde…und hier auch immer wieder Besuche der russischen Militärs stattfinden.

wie man auch hier an diesem Camouflage getarnten Einsatzgebäude… sieht auf jeden Fall sehr authentisch aus.

Die PAPI Lichter zeigen 2 weiss und 2 rot – also hab ich den richtigen Anflugwinkel – die Ausleuchtung und die Helligkeit der Lichter ist echt genial – so stellt man sich einen Anflug in der Nacht vor.

Selbst Außenposten und Nebengebäude sind bei Nacht schön erkennbar und stehen gut im Licht.

    

Ein paar Beispiele für die lobenswerte Detailverliebtheit, die man mit dieser Szenerie bekommt.

Etwas lang und gewöhnungsbedürftig ist die Verbindung – Taxiway vom Vorfeld hin zur Landebahn – sie ist super beleuchtet, die Lichtkegel sind perfekt adjustiert.

dazugesellt zum Vorfeld haben sich 3 Tupolev Tu-154 – wiederum sehr schön modelliert, leider ist es hier etwas dunkel…

Der „Red Eye Special“ wird hier wohl von Kras Air und Ihrer TU-204 durchgeführt – die Busse sind auf jeden Fall schon auf dem Weg zur Maschine.

 

Mein Fazit:

Die Macher von RU Scenery Design haben ihre Hausaufgaben gemacht, das muss man vorweg schon mal sagen. Aus einer Retrospektive heraus fällt es immer schwer Bewertungen auszusprechen, aber wenn man bedenkt, dass dieses Addon schon knapp 5 Jahre auf dem Buckel hat, kann ich nur den Hut ziehen vor einem absolut passablen Erstling. Natürlich ist noch einiges an Luft nach oben, jedoch Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Leider scheint es als, ob Kamchatka Ihr Erstes und Letztes Release sei, denn bis dato hat man nichts mehr veröffentlicht. Das ist schade, denn ich seh in dieser Szenerie, Liebe, Details, Können und Motivation. Aber mir russischen Szenerien ist es halt immer so ne Sache, entweder man ist ein Russenliebhaber oder man macht gerne Langstrecke im virtuellen Cockpit. Eine klare Kaufempfehlung kann ich leider nicht geben, einfach auch deswegen, dass inzwischen einiges umgebaut wurde am Airport Kamtschatki und versprochene Updates aber ausblieben. Der Preis von €26,17 ist für heutige Verhältnisse etwas zu hoch. Auf meiner Skala bewerte ich „Kamchatka – The Lost World“ mit 5 von 10 Punkten.

 

Erhätlich im : Aerosoft Downloadshop 

Entwickler: RU Scenery Design

Preis: € 26,17

Downloadgröße: 1,2 GB

Versionen: FSX / Prepar3D

 

Herzlichen Dank an Aerosoft und RU Scenery Design dafür, dass sie mir Ihre Software zur Verfügung gestellt haben.

 

 

Related posts