Vidan Design veröffentlicht Billund Lufthavn

Review von Billund X , der neuen Szenerie von Vidan Design

Vidan Design bleibt patriotisch und veröffentlich Billund Airport den mit 2.9 Mio. Fluggästen zweitgrößten Flughafen Dänemarks nach Kopenhagen Kalstrup. Nach Azurafiles und diversen Freeware Versionen Billund´s war es nur absehbar, dass das dänische Entwicklerteam von Vidan Design, beheimatet in Aarhus, sich diesem Airport annimmt und ihn designt. Nach Sonderborg X und Bornholm X, zwei richtigen Perlen, kann man gespannt sein, ob Billund erneut ein Maß aller Dinge wird.

Das verspricht der Entwickler:

  • Billund Airport EKBI, BLL Flughafenszenerie
    •    Animierte SODE Jetways
    •    Handmodellierte Flughafen – Fahrzeuge
    •    60cm/pixel fotorealitstische Bodentexturen ( ca. 50km)
    •    Detailierte Flughafengebäude und Hangars mit fotorealistischen Texturen
  •    Animierte Flughafen Fahrzeuge und Straßenverkehr
    •    Handmodellierte Vegetation, 3D Grass und Bäume
    •    Billung Stadt Szenerie ( Legoland nicht inkludiert)

 

LOS GEHT´S

Ich steh mit meiner BA 737-800 am Stand 40 – wie erwartet, regnet es und es ist neblig.

Was mir sofort auffällt sind die modellierten Gebäude, Vehicles und generell alle Autogen Objekte sehen schlichtweg „geil“ aus. Ich kann mich nur wage erinnern, dass Entwickler in die Details so derart viel Liebe und Arbeit reinsteckten. Selbst die Automarke kann der am Parkplatz stehenden Besucherautos kann man erkennen.Wahnsinn!

Ein Blick aus dem linken Cockpitfenster zeigt, dass wir nicht allein unterwegs sind, regionale und überregionale Airliner haben in Billund Ihre fixen Legs.

Noch einmal muss ich die Detailgenauigkeit der gesamten Objekte und Gebäude hervorheben….

Ein Blick von oben bescherrt uns das Ausmaß und die Abdeckung der Billund X Szenerie und wie man sieht ist das schon ne ganze Menge inklusive Küstenlinien.

 

 

 

Ein schöner Blick auf den Termin, den Besucherparkplatz – und die 3D Sträucher

Nach erfolgter Rollfreigabe, verlassen wir das nördliche Vorfeld und taxeln VIA Foxtrott in Richtung Landebahn 09, welche eine Länge von 3,1km hat und somit auch mittelgroße Flugzeuge abfertigen kann.

Wie es sich gehört für nen Flughafen hoch im Norden beim Exit die Frequenz – für den Anti-Ice Request.. TOP!

Wir bekommen schon beim Eindrehen auf die Center Line der Runway 09 die TAKEOFF Freigabe ….

Ein Blick auf die FPS Anzeige, 15FPS, klingt fürs Erste nach nicht wirklich viel, doch kein Ruckeln und kein Gezeter, außerdem muss man fairerweise sagen, dass ich für den Testflug alle Optionen auf ON bei dem Scenery Configurator geschaltet habe, welcher, wie wir es von Vidan Design gewohnt sind, mitgeliefert wird. Außerdem hatte ich AS16&ASCA 16 aktiv, EZDOK Kamera V2, die PMDG 737 mit FSFX Effekte – bei einem weiteren Flug mit weniger Traffic ( 25% statt 45%) ein paar Optionen weniger beim Config Editor und siehe da, konstante 25FPS.

Während des Rollens lasse ich das südliche Vorfeld, wo die Cargo Maschinen abgefertigt werden hinter mir – sieht sehr schön aus.

Ein paar Impressionen während des Rollens zur Runway….. zum genießen – was für eine Detailverliebtheit

Das bei ner Szenerie auf so hohem Niveau die animierten Windsäcke natürlich auch nicht fehlen dürfen ist obligat.

DAT = Danish Air Transport – hier ein Airbus von Ihnen im Hangar..

Die PAPI Lichter und die Anflugbefeuerung sind sehr schön gelungen.

Wir richten unsere Boeing 737-800 entlang der Centerline aus und bekommen sobald unsere Startfreigabe.. TAKEOFF!

Wow, was für ein Riesenparkplatz:-)

Nach einer Platzrunde und aufgrund der doch sehr schlechten Sicht landen wir per ILS Cat II  wieder auf der Landebahn 09.

Tower gibt uns frei für GATE 35 via Kilo,November….

Inzwischen ist die JETTIME auch schon ready to go…

Auch Air France gibt sich mit ner ATR-72 die Ehre – sieht alles in allem sehr stimmig aus.

 

Bei Nacht:

Was soll man da noch sagen, Bilder sagen meines Erachtens mehr als 1000 Worte, das Terminal, der Apron, die Taxiways und natürlich auch die Runways alles perfekt ausgeleuchtet mit tollen 3D Lichtkegeln, die Detailverliebtheit besteht also „from dusk till dawn“ – I Like IT!

Die Entwickler haben sich nicht Lumpen lassen, alles 1:1 wie im Original, das Vorrang – Geben Schild.

 

Das Visual Docking Guidance System (VDGS) funktioniert perfekt und sehr genau – sehr lobenswert .

 

FAZIT:

Ich muss sagen, ich bin wirklich sehr positiv beeindruckt von der ganzen Szenerie und zwar in Bezug auf jeden Fokus, seien es die Details, die 3D Objekte, der Traffic, die Beleuchtung und die Lichter, wie auch die Umgebung. Wer Sonderborg und Bornholm kennt denkt sicher, da geht nicht mehr viel nach oben – Vidan Design hat es mit Billund X gekonnt geschafft die Messlatte noch ein wenig höher zu legen und das zeugt von fortschrittlichem und kontinuierlichem Schaffen. Billund X ist eine perfekt umgesetzte Nachbildung des zweitgrößten Flughafen Dänemarks, mit einem Detailreichtum, der seinesgleichen sucht.

Die Performance liegt im oberen Mittelfeld, und kann per Scenery Config Editor individuell eingestellt werden – beim 1. Testflug hatte ich alle Optionen des Config Editors auf „ON“ , einen Traffic von 45%, reales Wetter ( AS16&ASCA16), Ezdok Kamera und FSXF Effekte für die PMDG 737-800. Bei etwas weniger Optionen und Traffic bei 30% sind wir bei konstanten 25FPS beim Takeoff und bei der Landung.

Von mir bekommt Vidan Design´s Billund X eine absolute Kaufempfehlung und kratzt mit 9,5 Punkten knapp an der Höchstbewertung. Für mich bleibt nur noch zu hoffen, dass dieses tolle Entwicklerteam uns sehr bald Destinationen schenkt, welche idealerweise auch über den Norden Europas hinaus liegen und dass Ihre Preise so moderat bleiben.

Entwickler: Vidan Design

Erhältlich für FSX / P3D / FSX Steam Edition

Preis: € 19,15 bei Simmarket

Downloadgröße: ca. 1,3GB

 

Mein Testsystem:

Intel Core i7-4930K – 3,40 GHz übertaket auf 4,3GHz

GeForce GTX 780

Win 7 Home Premium 64 Bit

16GB Ram

Related posts