Review : ORBX Dubrovnik LDDU

Kurzfassung der Geschichte von Dubrovnik

Dubrovnik wurde früher Republik Ragusa genannt und ist eine Stadt an der Adria im südlichen Kroatien. Aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung wird die Stadt auch die „Perle der Adria“ bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

In Dubrovnik wurden zahlreiche Szenen der Fantasy-Fernsehserie „Game of Thrones“ gedreht. Unter anderem die Festung Lovrijenac, das Pile-Tor und Teile der Stadtbefestigung wurden als Schauplätze, hauptsächlich für die Hauptstadt „Königsmund“ und die Stadt „Qarth“, verwendet.. Die kleine Bucht zwischen der Festung Lovrijenac und der Altstadt von Dubrovnik wurde die „Bucht von Schwarzwasser„.

Der Airport von Dubrovnik

Der Flughafen Dubrovnik wurde am 15. Mai 1962 für den Charterflug und am 15. Juli 1962 für den Linienverkehr geöffnet. 1991 wurde der Flughafen durch den Krieg fast völlig zerstört. Die Aufbauarbeiten dauerten von 1992 bis 1997. 2005 wurde der Airport umgebaut und modernisiert.

Die kroatische Fluggesellschaft Croatia Airlines verbindet den Flughafen ganzjährig mit der Hauptstadt Zagreb und weiteren Zielen innerhalb Europas. Fluggesellschaften wie Austrian Airlines verbinden nach Wien und nach Deutschland Germanwings, Lufthansa, easyJet, Condor und Germania. Viele europäischer Reiseveranstalter fliegen mit zahlreichen Airlines als Charter nach Dubrovnik.

Die Umsetzung von ORBX

Zu beziehen ist der Airport direkt von der Website von Orbx für ca. € 28,- und bringt ganze 580 MB auf die Festplatte. Installation wie üblich über das Tool FTXCentral 3. Ob diese, doch recht wenig anmutende Dateigröße der Scenery dem Preis gerecht wird, werden wir im nachfolgenden Review sehen.

Sehen wir uns zunächst einmal das ganze Terminal von links nach rechts an. Ganz links finden wir die Parkpositionen der GA-Flieger. Beachtenswert ist, wie die Gebäude in die untere Ebene des Flughafens „eingebaut“ wurden. Sehr schön wurde die Auffahrt modelliert. Deutlich sieht man auch die gebüschartigen Bäume, hier im Winterkleid.

Ein Stück weiter rechts erkennt man den Besucherparkplatz mit etlichen 3D-Modellen der Autos. Mittig die Zufahrt für Dienstfahrzeuge und rechts der auffällige, weil recht niedrig gebaute Tower. Durchsichtige Fenster findet man dort leider nicht.

Kommen wir zum Haupt-Terminal. Hier ist die sehr moderne Konstruktion zu erwähnen. Ein Dach im herkömmlichen Sinne gibt es nicht. Nahtlos geht die Oberseite des Gebäudes schön gerundet in die Seitenflächen über. Durchsichtige Fensterflächen oder gar Inneneinrichtung findet man auch hier nicht.

Hinter dem Hauptgebäude erkennt man den Busbahnhof und weitere Parkplätze. Die Glasflächen der Jetways wirken wie der Boden des Vorfelds etwas steril. Leider sind auch die Finger nicht animiert. Da hilft kein STRG-J und kein Sode.

Noch eine „Kleinigkeit“, die auffällt. Die Markierungen bzw. Beschriftung für die exate Parkpositionierung der Flieger wurde falsch (?) herum am Boden angebracht.

Kommen wir zum rechten Ausläufer des Terminals. Auffallend jetzt die unscharfen Texturen der Außenbereiche des Geländes. An diesem Kreisverkehr dreht übrigens der animierte Bus um und fährt wieder zurück auf die linke Seite der Flugzeugparkpositionen.

Die Besucherseite

Auf der Grünfläche vor dem Gebäude fällt als erstes das Wasserkonstrukt auf. Springbrunnenwasser findet man nicht. Sehr viel Gebüsch versperrt die Sicht auf dahinterliegende Details.

Der Haupteingang ist m.E. überhaupt nicht ORBX-like. Keine durchsichtigen Glasflächen, sehr unscharfe Texturen und Figuren, die nicht animiert sind (keine FLOW-People). Alles sieht kahl und trostlos aus. Was ist da passiert ? Bitte ORBX, hier wäre eine Nachbesserung wünschenswert.

Apropos Nachbesserung : auch die Texturen der Runways sind mit sehr unscharfen, verwaschenen Abriebspuren versehen. Das kennen wir besser.

Was bietet uns die Nacht ?

Was wäre ein Airport mit den strahlenden Lichtern in diversen Farben und Helligkeitsstufen. Kann ORBX hier punkten ? Leider nein. Auf der Vorfeldseite ist die Nachtbeleuchtung noch akzeptabel.

Auf der Besucherseite jedoch . . .

Auch hier wäre eine Nachbesserung wünschenswert. Da kann es manche Freeware wesentlich besser. Auch der Besucherparkplatz ist in der Nacht nicht akzeptabel. Sorry für die harten Worte, dies sollte konstruktive Kritik sein und zu einem Patch anspornen.

Das umliegende Land

Mal sehen, ob die „Perle der Adria“ auch in ORBX´s Szenerie Dubrovnik zu finden ist. Beim Abflug fallen die knallgrünen Büsche auf, die trotz Wintereinstellung sich fast unangenehm von den kargen, toten Büschen und Bäumen des Umlandes abheben. Auch hier wieder unscharfe Texturen außerhalb des Airportgeländes. Sehr schön dafür wieder die feine Anflugbefeuerung.

Kurz nach dem Start taucht die Stadt Dubrovnik auf. Deutlich erkennt man die Befestigungsmauern der Altstadt. Etwas blass sind allerdings die Farben gehalten.

Interessant. Etwas weiter finden wir in zwei angedockte Passagierschiffe, die sehr schön modelliert sind und auf Touristen warten. Wahrscheinlich unternimmt der Reiseveranstalter gerade eine Stadtführung durch die Altstadt und erklärt, wo und wie dort die anfangs erwähnte TV-Serie gedreht wird.

Nach einer Fahrt mit der animierten ! Seilbahn auf den Aussichtspunkt auf dem „Stadtberg“ ist der Blick zur Stadt Dubrovnik traumhaft.

Mit einem letzten Blick auf „die Perle der Adria“ geben wir zum Schluss ein Fazit ab, das etwas gemischte Gefühle hervorruft.

Fazit und Zusammenfassung

Eine Szenerie von ORBX verbindet man sehr oft mit Texturen von 1cm/Pixel, Flow-People oder perfekte Inneneinrichtungen. Leider ist davon wenig bei dieser Szenerie zu finden.

Wer seine „Mittelmeer“-Airport-Sammlung vervollständigen will, für den ist diese Szenerie wie geschaffen. Wer einen hochdetaillierten Airport mit allem Schnick-Schnack-Texuren sucht, findet ihn hiermit nicht. Die Performance ist prächtig, kein Wunder bei der etwas spartanischen Ausführung des Flugplatzes.

Wer sich einen Überblick über das umliegende, mit Phototexturen ausgelegte Umland verschaffen möchte, kann sich hier ein bewegtes Bild machen.

Fazit: Flughafen bei Tag ok, Texturen im Besucherbereich und bei Nacht verbesserungswürdig. Die Szenerie ist erhältlich für den FSX, FSX-Steam, P3D 1 bis P3D 3.4. Zu erwähnen wäre noch, daß der Airport FTXGlobal benötigt.

 

Zum Schluß noch zu erwähnen wäre das Testsystem :

  • Intel I7-4790K mit 4,5 Ghz getaktet
  • Geforce GTX 970
  • Windows 10  64Bit
  • Prepar 3D 3.4

Richard Leiner (Zebulon1957)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Related posts