Einmal Bordeaux bitte, aber free . . .

. . . würde ich in einem Restaurant nicht sagen.

Hier schon. Warum ? Weil der Bordeaux im Restaurant auf jeden Fall Geld kostet, der hier ist gratis. Aber ist gratis auch gut ? Lassen wir uns überraschen.

Der Download geht fix, 169 MB ist die ZIP-Datei gross, entpackt sind es dann stolze 639 MB, gut gepackt würde man sagen. Im entpackten Ordner finden sich dann weitere 5 Ordner und zwei Readme-Dateien, französisch und englisch.

In zwei dieser Ordner befinden sich effect-Dateien, 1x für den FSX, 1x für den P3D. Ein Ordner enthält die Charts von LFBD in einer 77 Seiten umfassenden PDF-Datei in französisch und englisch, Hut ab – das gibt´s oft nicht einmal bei Payware. Der dritte Ordner enthält die Scenery selbst. Der vierte Ordner ist ebenfalls sehr interessant, darin enthalten sind abermals 3 Ordner mit jeweils einer ADEX-Datei, einmal für den FSX, eine für den FSX mit DX10 und eine für den P3D.

Die Installation wird per Hand bzw. Copy and Paste nach Anleitung der Readme-Datei vollzogen, einen Installer gibt es nicht. Für die meisten ist das super, da weiss der Flusianer wenigstens, dass keine empfindlichen Daten in den ini- oder cfg-Dateien überschrieben werden.

Nach der Installation und Anmeldung in der Flusi-Bibliothek würde ich vorschlagen : lasst uns doch einen Ausflug dorthin machen und diese Scenery einmal näher betrachten.

Bereits beim Anflug auf den Airport kann man sagen : das wird interessant, die Landebahnlichter leuchten wie sie leuchten sollen – nicht zu grell und nicht zu dunkel. Super. Aber die Bodentexturen . . .hmm.. wollen wir doch mal das „negative“ zum Schluss betrachten.

Das Terminal

Kommen wir zum „Herzstück“ des Airports, dem Terminal mit den abgerundeten Ecken und dem darin integrierten Tower. Sehr gut gelungen und absolut stimmige Texturen runden das Bild ab. Sehr schön gestaltet sind die Jetways auf der rechten Seite. Leider sind diese nicht beweglich.

Einer der wenigen Jetways, die das Einparken erschweren oder gar unmöglich machen, da die Finger sehr ungeschickt platziert sind.

Weiter geht es auf der linken Seite. Hier ist die Flughafenfeuerwehr stationiert. Die Fahrzeuge sind genauso wie die in guter Anzahl vorhandener Gepäckwagen, Anhänger etc. sehr gut modelliert und fein texturiert. Die „Bemalung“ des Aprons ist sehr gut, Abriebspuren von Reifen, Ölpfützen und Schmutz, alles ist vorhanden, farblich genau richtig und es sieht alles sehr stimmig aus. Toll. Im Hintergrund sieht man einen Wasserturm sowie die schön gestaltete Einfahrtpassage in das Flughafengelände. Hmmm.. ja die Texturen des Bodens . . . .später.

Die Nachtbeleuchtung des Addons hat leider auch zwei Seiten. Einmal ist das Terminal mit dem Vorfeld sowie die Beleuchtung von Taxi- und Runways sehr gut gelungen. Der Parkplatz vor dem Terminal ist m.E. viel zu hell beleuchtet. Nun gut, damit dürften sich Autodiebe etwas schwer tun. Ob in Natura der Parkplatz auch so gut ausgeleuchtet ist, wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls kann man unzählige 3D-Lampen erkennen. Auch die Strassenschilder für Ankunft und Abflug sind super detailliert und korrekt über der Zubringerstrasse platziert. Sehr schön.

Das Umfeld

Die Gebäude sind nicht beschränkt auf das Terminal, sondern wir finden auf der Gegenseite zwei grössere Gebäudekomplexe. Einmal sind es die Firmenanlage der Dassault Aviation mit wiederum sehr schön gestalteten Gebäuden auf eigenem Gelände. Weiter rechts finden wir dann Wartungshallen. In einer Halle steht ein 3D-Modell eines Airbus A340, daneben sieht man geöffnete Tore mit Blick in eine kleiner Halle. Diese Halle ist jedoch nicht offen, ein tief wirkendes Photo täuscht sehr gelungen eine offene Halle vor. Man muss schon sehr nahe an dieses Tor gehen, um zu sehen, dass hier keine dreidimensionalen Gegenstände innerhalb der Halle sind.

Die Texturen

Ach ja, wir wollten doch noch das Negative besprechen. Allerdings muss man nochmals betonen, dass der Airport Bordeaux kostenlos ist und mehr, viel mehr gute Seiten hat, als die eine schlechte. Aber auch diese sollten wir unter die Lupe nehmen. Und es sind „nur“ die Photo-Texturen des Untergrunds. Aus der Vogelperspektive kann man den Umriss des Airport-Umfangs erkennen,  die Photo-Texturen heben sich leicht vom Umfeld ab, Jahreszeiten gibt es keine.

Die Texturen sind sehr niedrig aufgelöst, im Runway-Bereich vermag es noch akzeptabel sein, jedoch wurden auch hochauflösende Texturen verwendet wie man auf dem nächsten Screenshot sehen kann.

Das Bild zeigt den Airport-Parkplatz in hochauflösender Textur (leider ohne 3D-Autos) und darüber die Texture, die für das gesamte Umfeld des Airports verwendet wurden.

Diese Textur kann man ausblenden, hierfür ist eine BGL-Datei im scenery-Ordner verantwortlich. Wenn man diese deaktiviert oder löscht, hat man zwar wieder Jahreszeiten um den Airport. Leider stehen dann viele der angrenzenden Nebengebäude ohne Anbindung irgendwo in der Landschaft. Was einem lieber ist, kann jeder mit einem Test herausfinden.

Zu beziehen gibt es die Scenery bei http://aquitaine.simulation.free.fr

Fazit : wer einen Bordeaux liebt wird auch den Airport LFBD Bordeaux genießen. Schon der Hinflug an den Alpen entlang lässt das Fliegerherz höher schlagen. Auf jeden Fall kann man eine klare Download-Empfehlung geben.

Mit einem Dankeschön an die Entwickler dieses Freeware-Addons wünsche ich viel Spass im schönen „Fronkreisch“

Richard Leiner (Zebulon1957)

 

Related posts