Review: Willkommen auf der Sonnenseite – Phuket

Das Land des Lächelns und der Elefanten beschäftigt uns heute. Thailand scheint es aktuell den Entwicklern sehr angetan zuhaben. Kaum ein Airport dieses Landes ist bisher nicht für den aktuellen Flugsimulator umgesetzt wurden. Nachdem wir uns in den letzten Ausgaben bereits mit den teils sehr exotischen Airports befasst haben, folgt in dieser Ausgabe das Tor zu Thailands südlichen Ferienhochburgen. Genauer verschlägt es uns nach Thailand.

Die Jungs von „A_A Sceneries“ waren mal wieder aktiv und haben den zweitwichtigsten Airport des Landes- Phuket International für den FSX in gewohnt guter Qualität umgesetzt. Kaufen kann man das neuste Werk im Simmarket zum preis von 14,28 €. Dort sind auch etliche Bilder und sogar eine Videopräsentation des Produktes vorhanden. Weitere Informationen liefert auch die Facebook Seite der Entwickler. Der Download ist mit 23 MB angenehm klein, was aber in keinster Art und weise auf die Qualität der Szenerie schließen lässt. Neun ist das die Szenerie bei Simmarket online aktiviert werden muss, was bei unserer Version auch gleich nicht funktionierte. Doch hier sei die vorbildliche und schnelle Hilfe von Simmarket lobend erwähnt und das wir nicht die einzigsten mit diesem Problem waren zeigen zahlreiche Facebook-Einträge. Ein erstes Update ist auch bereits erschienen und wird beim Kauf der Szenerie gleich mitgeliefert. Es behebt einige kleine Textur- und Landschaftsfehler der Szenerie und fügt für alle Hubschrauberpiloten noch einen Hubschrauberlandeplatz in der Nähe des Airports (ca. 5 Kilometer entfernt) samt Hangarhallen und Serviceequipment hinzu.

Nach erfolgreicher Installation ist die Szenerie bereits automatisch hinzugefügt wurden und Phuket International im FSX ist ab sofort einsatzbereit. Doch bevor wir uns die Umsetzung von Phuket genauer anschauen erst ein mal ein paar Fakten zum Airport. Phuket verfügt über eine 3000x 45 Meter lange Start- und Landebahn, auf Ihr wird der aufmerksame Pilot Flugzeugtypen von der Saab 340 bis hin zur Boeing 747-400 bzw. Boeing 777-300 antreffen. Die Abfertigungsgebäude erstrecken sich über 2 Terminals, Terminal 1 wird rein für den nationalen Verkehr benutzt, während sich alle internationalen Fluggesellschaften im Terminal 2 befinden. Betrieben von der „Airport of Thailand“ Gesellschaft fertigte Phuket 2011 gut 8,5 Millionen Passagiere ab und ist damit der zweitwichtigste Airport in Thailand. Von Deutschland aus fliegt nur noch Condor nonstop und saisonbedingt nach Phuket, die bisher ebenfalls nonstop durchgeführten Flüge der Air Berlin werden seit der Beteiligung der Ethiad via Abu Dhabi geführt bzw. wurden ganz eingestellt. Ansonsten ist am Airport so ziemlich alles vertreten was in dieser Region Rang und Namen hat. Allen voran Thai Airways, gefolgt von Bangkok Airways sowie Thai Air Asia, Orient Thai, Singapore Airlines, Transaero und viele weitere. Doch schauen wir uns nun folgenden die Umsetzung im FSX genauer an.

Der Flughafen ist meiner fotorealen Bodentextur und angepasst Höhenmodell der Umgebung ausgestattet. Die Küstenlinien der gesamten Insel sind vom Designer ebenfalls an die der Realität angepasst wurden. Besonders der lange Strandabschnitt am Airport ist phänomenal umgesetzt wurden. Tief weißer Strand und ein blau-grünliches Wasser auf dem genüsslich die Wellen dem Strand entgegen rollen bieten dem virtuellen Piloten eine unglaublich stimme Umgebung. Schon im Anflug fällt auf, das sich Phuket gut in die Umgebung einfügt und von dichter Bewaldung umgeben ist. Je nach dem von welcher Himmelrichtung man den Anflug auf Phuket beginnt ist man kurz vor dem Aufsetzen gezwungen tief über einen gut sichtbaren Strandabschnitt zufliegen. Einige Leser werden sich jetzt sicher an etliche Bilder aus dem Netz erinnern die von diesem Strand aus gemacht wurden. Bereits beim Ausrollen meiner Maschine auf der Landebahn fällt auf das die Beschilderung wieder sehr gut gelungen ist, die Schilder sind in 3-D angefertigt und sind bereits von weitem gut lesbar. Der Tower von Phuket thront etwas abseits auf einem Berg. Von hier haben die Losten beste Sicht auf das Vorfeld und die An- und Abfliegenden Maschinen. Diese Besonderheit von Phuket ist auch in der FSX Umsetzung sehr gut gelungen. Die Form des dargestellten Berges ist nach Abgleich mit realen Bildern sehr stimmig. Das die verwendeten Texturen an den Gebäuden zum größten Teil fotoreal sind dürfte den meisten aufmerksamen Lesern und Kunden von „AA Sceneries“ bereits klar sein. Am Terminal 2- dem internationalen- angekommen schwenke ich auf meine Parkpostion direkt am Terminal ein, eine digitale Dockinghilfe registriert mich sofort und startet ihren Dienst, sehr akkurat komme ich am Terminal zum stehen. Nun hat der Käufer von Phuket die Qual der Wahl. Wahlweise kann er mit STRG+J die Gates zum leben erwecken und an das Flugzeug andocken lassen. Es liegen aber im Ordner von Phuket auch bgl-Dateien bereit die die Gates rein statisch in der Szenerie darstellen lassen Wie man die Gates von statisch in dynamisch und umgedreht ändert ist umfassend im kurz und bündig gehaltenen Handbuch in englischer Sprache vermerkt. Weiterhin wurde mit dem aktuellen Version des Tools AES auch Phuket in die Liste der zu unterstützenden Airports mit aufgenommen. Auch das Servicetool GSX vom FS Dream Team funktioniert in Phuket ohne Probleme.

Besonderen Wert legen die Entwickler auf an die Realität angepasste Servicefahrzeuge vor Ort. Hier wird nicht etwas auf Standartfahrzeuge zurückgegriffen, nein für jede Szenerie werden individuelle und in der Realität vor Ort anzutreffende Fahrzeuge erstellt. Es versteht sich von selbst das diese dann auch die fotorealen Texturen der realen Vorbilder tragen. In der Nachbildung von Phuket ist alles an Servicefahrzeugen vertreten was zum Abfertigen eines Flugzeuges benötigt wird. Von Cateringfahrzeugen, Gepäckfahrzeugen, Vorfeldbussen, Cargoloadern, Treppenfahrzeugen… . Alles ist in ausreichender Zahl vorhanden und das nicht nur statisch sondern auch in ausreichender Form dynamisch. Dies trägt deutlich zur Betriebsamkeit des Airports bei. Doch auf auf der Landseite haben die Entwickler gute Arbeit geleistet, Straßen, Straßenschilder, Zufahrten zu den verschiedenen Eben, Schranken, etc. alles wurde sehr gut umgesetzt. Selbst auf die so typischen großen Werbeplakete mit original thailändischer Werbung wurde nicht verzichtet. Der Parkplatz wird von unzähligen Autos die typische für Asien und Thailand sind bevölkert, ebenso fehlt es nicht an Touristenbusse, die ihre Gäste in die unzähligen Resorts in der Umgebung transportieren.

Die Autogenobjekte in der direkten Umgebung wurden ebenfalls angepasst und neu platziert. Hier wird der virtuelle Pilot jetzt landestypische Häuser vorfinden. Des weiteren haben die Designer unzählige neue Bäume rund um den Airport gesetzt, die sich sogar teilweise im Wind bewegen und wer genau hinschaut wird hier und da auch Vögel fliegen sehen. Dadurch wird auch die dichte Bewaldung wie in der Realität in der Umgebung im FSX sehr gut dargestellt. Wer jetzt glaubt das durch die vielen Objekte in der Umgebung die Bildwiederholgsrate einbricht, der irrt. Hier konnte kein Einbruch verzeichnet werden, Phuket läuft sehr flüssig. 3D- Gras auf den Grünflächen des Airports rundet das gute Gesamtbild ab.

Man könnte schon sagen wie immer kann diese Szenerie von „ AA Sceneries“ dem virtuellen Piloten und Asienfreund wärmstens empfohlen werden. Phuket bietet nicht nur dem Langstreckenpiloten eine tolle Destination. Auch Kurzstreckenpiloten kommen hier auf Ihre Kosten, die asiatischen Zentren wie Bangkok, Kuala Lumpur ( ist bei AA Sceneries in der Entwicklung ! ) und Singapur sind nur wenige Flugstunden entfernt. Fotoreale Texturen am Boden und an den Gebäuden, akkurate Platzierung aller Objekte, landestypische Fahrzeuge 3D-Gras, gute 3-D Beschilderung, dynamische Szenerie und viel mehr tragen zu einem extrem stimmigen Gesamtbild bei. Wer Thailand und Asien kennt wird den hohen Wiedererkennungswert von Phuket im FSX begrüßen und sich hier wirklich wohlfühlen.

Pro:

– Ganze Insel wird aufgewertet

– Perfekte Umsetzung des Flughafens von Phuket mit fotorealen Texturen

– Landestypische Servicefahrzeuge

– Detailverliebtheit

Entwickler: A_A Sceneries
Vertrieb: SimMarket
Kompatibilität: FSX
Download: 23 MegaBytes
Preis: 12,00 Euro

Related posts