Flughafen Basel von FranceVFR – Willkommen im drei Länder Eck

Der Flughafen Basel Mulhouse Freiburg, wie er sich mit vollem Namen nennt, ist in Europa ein einmaliges Beispiel dafür, dass sich auch Flughäfen zwischen zwei Ländern teilen lassen. Der Flughafen wurde auf französischem Gebiet gebaut, die Gebäude und Startbahnen sind allesamt von der Schweiz errichtet. Die Bundesrepublik Deutschland besetzt einen Platz im Verwaltungsrat, viele deutsche Passagiere buchen regelmäßig die Flüge, wie schon der Zusatz „Freiburg“ im Namen verrät. Das drei Länder Eck Projekt war geboren und wurde erfolgreich umgesetzt.

Dieser Artikel erschien in der März-Ausgabe 2011.

Die mit dem Flughafen verbundenen Städte sind nicht wie bei Ryanair, viele Kilometern entfernt, nein durch seine strategisch wertvolle Position, genau im Dreiländereck kommen Passagiere aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz in den Genuss der Infrastruktur. Die französischen Entwickler von France VFR  haben nun mit einer Umsetzung dieses interessanten Flughafens überrascht.

Das Produkt kann für stolze 20 Euro im SimMarket sowie auf der eigenen FranceVFR.com Website erworben werben. Der Kunde erhält eine 350 MB große Datei, zum Herunterladen lässt. Die Installation geht nach Eingabe des Serials schnell und unkompliziert vonstatten, Daten werden keine versendet.

Ich suche mir einen Easyjet Flug von London nach Basel heraus. Der orange Billigflieger ist in Basel für einen großen Anteil des Verkehrs verantwortlich, die Briten betreiben in Basel eine Basis, mit einer Vielzahl von Zielen innerhalb Europas.  Wir nähern uns dem Flughafen von Norden her, mit der Absicht auf der immerhin knapp 4000m langen Bahn 15/33 aufzusetzen. Sofort fällt mir auf, dass das nähere Gebiet um den Flughafen mit einer Fototapete unterlegt ist. Leider erfüllt dieser Fotountergrund nicht wirklich das, was ich von einem Add-on mit Jahrgang 2010 erwarte, er ist sehr grünstichig, nicht wirklich gut aufgelöst und erzeugt beim Übergang zur Standardszenerie hässliche Kanten. Trotzdem sollte man positiv vermerken, dass man auf der Fotoszenerie viel Handplatziertes Autogen vorfindet, was mehr oder weniger genau platziert wurde. Die Anflugs-Befeuerung wurde nicht komplett umgesetzt, leider wirkt sie für meine Begriffe in der Nacht zu dunkel.

Die Texturen der Runway und des Vorfeldes sind nur dem FSX-Standard entnommen worden, was das Vorfeld sehr konsistenzlos und leer wirken lässt und für den Preis eine Frechheit ist.

Als kleinen Touch hat France VFR aber wenigstens ein paar Drecksspuren auf die Parkpositionen gesetzt, so kann man wenigstens behaupten, man hat sich kurz die Texturen angeschaut und leicht verbessert, ehe man sie dem Kunden serviert.

Das Terminal samt der markanten Kuppel wurde sauber modelliert, die Vordächer und die gläsernen Treppenhäuser sind vorzufinden. An der Landseite des Terminals wurde leider nicht wirklich gut gearbeitet, so endet dort das Terminal abrupt und das Vordach, sowie die Straßen sind nur auf der Textur vorhanden. Leider sind, wie bei anderen France VFR Szenerien auch, nur die Standard Fluggastbrücken vorhanden welche (bis auf zwei) wenigstens mit einigermaßen passende Texturen versehen wurden. Dies schadet meiner Meinung nach dem Realitätsgrad einiges, da solche amerikanisch aussehenden Elemente nichts in einem zwanzig Euro Add-on Flughafen zu suchen haben.

Was mich persönlich am meisten an den Gebäuden enttäuscht hat, sind die Texturen, sie sind nur niedrig aufgelöst, oft farblich nicht wirklich stimmig, und öfters nicht sauber platziert. Dies spiegelt sich am großem Hauptterminal sowie an den vielen Nebengebäuden wieder. Die Texturen sind zwar scharf, wirken trotzdem doch allesamt sehr flau und kontrastlos. Dieses Bild passt eigentlich gar nicht zu dem doch sonst als Texturkünstlern gelobtem Team von France VFR. Zum Beispiel sind die Treppenhäuser zwar durchsichtig, aber auch leer, was nicht wirklich schön aussieht. Von den statischen Objekten sind in dieser Szenerie mehr als genug vorhanden, was dem Flughafen sicherlich etwas mehr Atmosphäre bringt. Leider sind hier übermäßig viele Objekte der FSX-Standardbibliothek entnommen worden. Es sind nicht nur viele Fahrzeuge jeder erdenklichen Art vorhanden, nein auch wurde das Vorfeld mit Kisten und Containern sowie Hubbühnen und Scheinwerfern ausgestattet.

Name: Flughafen Basel Mulhouse Freiburg
IATA Code: MLH
ICAO Code: LFSB/LSZM
Höhe:
Betreiber:
Passagiere: 3’854’770
Luftfracht: 85’022
Flugbewegungen: 74’992
Start- und Landebahn: 08/26 1819 m × 60 m Beton 15/33 3900 m × 60 m Beton

Wenn die Nacht über dem Airport einkehrt, strahlt der Flughafen eine tolle Atmosphäre aus. Dabei ist wirklich alles passend beleuchtet. Das Terminal erstrahlt in einem eher gedämpften Licht und die Gebiete, in die kein Scheinwerfer herein strahlen, sind stockdunkel. Dort wo ein Scheinwerfer steht, wirft dieser einen sehr realistischen Lichtkegel auf den Asphalt oder die Maschine darunter. Die Autos besitzen Scheinwerfer und eine Innenraumbeleuchtung. Die Auto Parkplätze sind in der Nacht sehr gut sichtbar, da sie in ein helleres gelbliches Licht getaucht sind, so wie es auch in der Realität der Fall ist. Die Fotoszenerie besitzt eine Nachttextur, dadurch sind die umliegenden Dörfer beleuchtet und tragen bei einem nächtlichen Anflug sehr zu einer stimmigen Atmosphäre bei. Leider kostet all dies Leistung und so liegen bei mir die Frames eher im mittleren Bereich, was ich für einen Flughafen dieser Größe nicht ganz angemessen finde.  Die statischen Objekte schaden der Performance, wobei mit deren Deaktivierung einen wichtigen Teil dieser Umsetzung verschwinden lassen würde.

[sam id=“1″ codes=“true“]

Fazit: Der Flughafen ist vom France VFR Team mittelmäßig gut umgesetzt worden. Zwar punktet er durch eine tolle Nachtatmosphäre und viele statischen Objekte, doch die Texturen sind allgemein eher schlecht umgesetzt. Ich kann diesen Flughafen für Nutzer empfehlen, die unbedingt nach Basel fliegen wollen, doch für Gelegenheitspiloten ist der Flughafen seinen Preis von knapp 20 Euro nicht wert.

Julian Kirchhoff

Pro und Contra
Pro: +Schöne Nachtbeleuchtung

+Viele Statische Objekte

Contra: -Schlechte Texturen

-Sehr viele Defaultobjekte

-Schlechte Bildwiederholungsraten

-Stolzer Preis

Bewertungen (min 7, max 15) Punkte
Modellierung 7/10
Texturen 5/10
Umgebung 5/10
Bodentexturen 6/10
Statische Objekte 6/10
Framefreundlichkeit 5/10
Entwickler: FRANCE VFR
Vertrieb: Simmarket
Website: www.francevfr.com
Kompatibilität: FS9/FSX
Download: Ja
Preis: 19,99 Euro

Related posts