Review: Manchester X

Diesmal kein Fußball

Die meisten verbinden Manchester wohl eher mit dem runden Leder, jedoch ist Manchester in Sachen Luftfahrt nicht zu unterschätzen. 23 Millionen Passagiere wurden hier im letzten Jahr abgefertigt. Der Flughafen verfügt über 2 Parallelbahnen und konnte letztes Jahr mehr als 170.000 Flugbewegungen registrieren. Insgesamt gibt es 3 Terminals, der gesamte Flughafen erstreckt sich über eine Fläche von 560 Hektar. Eine Großzahl an britischen Fluggesellschaften verkehrt am Flughafen Manchester. Flybe, Ryanair, Easyjet, Monarch Airlines, Thomas Cook, Thomson Airways sowie Jet2 haben hier eine Basis.

Und im Flusi…?

 

Relativ spät hat Aerosoft bekannt gegeben, dass die Entwickler von I.D.S. sich diesem Flughafen angenommen haben. Einige Tage später war das Produkt dann auch schon im Onlineshop von Aerosoft verfügbar. Für schlanke 19,28 Euro inklusive MwSt. ist der Airport zu haben. Wie immer läuft das Ganze über den hauseigenen Shop von Aerosoft, wo man sich danach eine 400MB große Datei herunterladen darf. Die Installation macht sich wie gewohnt ganz schnell und nach 5min ist Manchester dann auch schon auf der Platte installiert.

Für ein Review ist der allererste Eindruck unabdingbar. Zu Beginn wurde erstmal die A2A Cessna 172 geladen um ein paar Platzrunden und eine Flughafenrundfahrt zu machen. Nunja, das Erste was auffällt ist die eher mangelhafte Performance. In der Cessna konnten hier maximal 25 fps erreicht werden, die PMDG737 brachte es auf gerade einmal 20fps. Das Alles wäre ja nur halb so schlimm, wenn es nicht diese Mikroruckler gäbe, welche das Fliegen unangenehm machen. Eine kleine, jedoch spürbare Verbesserung, gab es erst, als wir das 3D-Grass im Konfigurationstool ausgeschaltet haben. Da das 3D Grass in unseren Augen sowieso nicht so gut gelungen ist, kann man getrost darauf verzichten und die Performance dadurch etwas boosten. Ein Kommentar zum VAS (Virtual Address Space) sollte auf jeden Fall auch zum Review dazugehören. Hier konnten wir vergleichsweise hohe Werte feststellen. Nach dem Abflug mit der PMDG737 hatten wir 3.4GB VAS Verbrauch, was für einen mittelmäßig großen Flughafen doch ein eher mangelhafter Wert ist. Alle verfügbaren Optionen wie statische Objekte waren für diesen Test selbstverständlich an.

Doch noch ist es viel zu früh voreilige Schlüsse zu ziehen. Man sollte sich erst einmal die Texturen und Gebäude anschauen um sich eine Meinung zu bilden.

 

Die Beschriftung der Taxiways und Runways wurde sichtbar mit großer Sorgfalt gemacht und die Texturen sind sowohl in der Auflösung, also auch im Farbton gut getroffen. Allerdings sieht der Asphalt sehr steril aus. Hier hätten noch einige Gebrauchsspuren mehr Platz finden können.

Picknick gefällig? Ja auch hinter dem Flughafenzaun wurde dem Detail Aufmerksamkeit geschenkt. Dies sieht man auch anhand des folgenden Bildes.

 

Im Besucherpark sind einige alte Maschinen abgestellt.

 

Die Terminals haben teilweise eine Einrichtung, wie man hier aber erkennt ist dies nicht überall der Fall. Hier wurde die Fassade mit grünem Glas geschmückt. Statische Objekte sind ebenfalls vorhanden, bewegte Fahrzeuge leider nicht.  Auch das Visual Docking Guidance System funktioniert einwandfrei.

 

Die Jetways sind mit der Standard Tastenkombination CTRL + J aufrufbar, SODE wird allerdings nicht unterstützt. Auch hier sind die statischen Objekte gut zu sehen. (In diesem Bild wurde GSX genutzt, welches nicht zum Lieferumfang gehört!)

 

An den Parkpositionen wurde der Asphalt  mit Gebrauchsspuren versehen, diese wiederholen sich leider sehr häufig.

 

Die Nachtstimmung am Flughafen ist wundervoll. Die Beleuchtung der meisten Gebäude überzeugt!

 

Den Gebäuden rund um den Flughafen wurde sichtbar Aufmerksamkeit geschenkt. Die Details dazwischen verschwinden leider in niedriger Auflösung und einfacher Ausführung.

 

Die Nachtstimmung ist wirklich hübsch, manche Gebäude sind vielleicht etwas zu grün geraten, sieht man sich Bilder vom realen Airport an.

Die Runway findet man im Dunkeln also auch… 😉

 

 

Nun sei noch ein kurzes Wort zum Konfigurationstool gesagt. Dieses ist recht einfach und übersichtlich gehalten. Hier kann die Jahreszeit gewählt , statische Objekte angepasst und das 3D Grass ab- bzw angwählt werden. Eine Funktion die Probleme mit ORBX FTX Vector lösen soll ist ebenfalls dabei. Auch erhält man Nachrichten zu Updates.

 

 

Das waren nun viele Bilder und Eindrücke. Doch wie sieht es denn nun aus. Solltet ihr euch das Addon kaufen. Da diese Frage sehr subjektiv ist möchte ich eine kleine Übersicht geben:

– Performance könnte deutlich besser sein (20fps mit der PMDG737)

– VAS Verbrauch vergleichsweise hoch

– Nur statische Objekte

– 3D Grass war ein guter Versuch, hat jedoch leider nicht ganz geklappt

 

+ Schöne und detallierte Bodenmarkierungen

+ Details außerhalb des Airports wurden beachtet (Es wurden hübsche Bäume gepflanzt!)

+ Die Terminals sehen auch bei näherem betrachten sehr gut aus

+ Die Nachtstimmung gefällt, die Beleuchtung ist nicht übertrieben, auch wenn es hier und da noch Anpassungsmöglichkeiten gibt

+ CTRL + J Jetways

+ Konfigurationstool

 

 

Abschließend also?

I.D.S hat hier definitiv ein hübsches Addon veröffentlicht. Für nur 19 Euro ist es zudem recht erschwinglich und kommt dem auch nach. Sicherlich kann man mit diesem Addon viel Spaß haben und viele Flugstunden sammeln. Wer die Briten in ihrer gut 530.00 Einwohner-Stadt mal besuchen mag, ist mit dieser Szenerie bestimmt gut bedient. Die Szenerie beschränkt sich nur auf den Flughafen, das Umfeld also die Stadt selbst wurde bsw. nicht umgesetzt. Wer dies aber nicht von dem Addon erwartet kann damit auf jeden Fall glücklich werden. In unseren Augen halten sich die Mängel in kleinem Maße und können sicherlich, falls für nötig empfunden, in kommenden Updates angepasst werden. Nur die Performance könnte manche Käufer abschrecken, da sie doch einen recht großen Einfluss auf das Vergnügen mit dem Produkt hat. Hier muss jeder mit seinen Einstellungen ein wenig herumprobieren. Gibt es also eine Kaufempfehlung? Was die Umsetzung betrifft definitiv, was die Performance angeht leider eher weniger.

 

 

Das System des Reviewers:

Betriebssystem: Windows 7

CPU: i7 4790K @ 4.00GHz

GPU: Nvidia GTX 750Ti

Flugsimulator: FSX